kreil
Man nennt ihn auch den Gurujäger. Geht’s um Esoterik, kommt ihm nur selten ein Lächeln über die Lippen.

Das Blog „Gurufalle“ behandelt die Themen Esoterik, Verschwörungstheorien und Pseudomedizin. Das Blog behandelt diese Themen kritisch, werden jene werte Leserinnen und Leser anmerken, die ganz genau zwischen den Zeilen lesen.

Warum blogge ich zu diesem Themen?

  • Weil mir der esoterische und verschwörungstheoretische Schwachsinn gehörig auf den Geist geht.
  • Weil mir die Ideologien und Geisteshaltungen, die dahinter zum Vorschein kommen, zuwider sind.
  • Weil ich der Meinung bin, dass die selbsternannten Gurus, die Wortführer, die Geschäftemacher, die Scharlatane und die Agitatoren der Szene entzaubert werden sollten.

Warum bin ich bloß so furchtbar einseitig?

Weil das mein Blog ist. Das bevorzugte journalistische Stilmittel des Blogs ist der Kommentar. Er ist per definitionem subjektiv. Ich bin auf Ausgewogenheit in der Diskussion mit all den Kaspern der Esoterik- und Verschwörungstheorieszene ehrlich gesagt gar nicht aus.

Unschwer zu erkennen sind die satirischen Elemente des Blogs. Gurus, die sich auf den Schlips getreten fühlen, rate ich: Tut Euch nicht aufpudeln, haltet den Ball flach.