fermannJa, da ist einiges schief gegangen, bei den Staatenbündlern. Just am Tag vor dem großen Tribunal in Graz schlug das marode System in seinen letzten Zuckungen zu.

Das drollige und mollige Staatsbündelchen Monika U. hat es erwischt, den unwirschen Landeshauptmann von Oberösterreich, Joe W., den Vorsitzenden des Weisenrats, Jakob S., dem bei Veranstaltungen auch wohlwollende Gäste gerne ein Brot in den Mund schieben wollen, weil er sich allzu gerne reden hört und das sehr lange. Den Sonnengott Ares vergessen wir nicht und insgesamt knapp 30 andere Krieger, die trotz Licht nicht ganz dicht sind. (Namen und Adressen auf Anfrage).

Nicht nur sie sind jetzt ganz analog im Gespräch mit der Justiz. Sogar das noble Mitteilungsorgan „Österreich-Rundschau“, ein antisemitisches Dreckblatt ebensolcher Schreiber ist offline.

Nur Robin Fermann, die Drecksfeder aus Deutschland, hält die Stellung auf seiner Webseite, und das kurz vor Moskau. Mit einem Appell, an den werten Herrn Putin, doch gegen das „faschistische Regime in Wien“ einzugreifen und „unsere Präsidentin zu befreien“.

Irgendwann reichen auch in diesem, einem ausgewogenen und objektiv berichtenden Blog, der alle zu Wort kommen lässt, nur mehr vier Wörter, sechs Silben und ein Rufzeichen:

Haltet endlich das Maul!

Advertisements