post_01Der drollige Staatenbund der Präsidentin mit vollem Umfang und auf Lebenszeit, Monika Unger, hat einen neuen Freund: Donald Trump. Der soeben angelobte und etwas verhaltensauffällige  US-Präsident wurde von unserer Staatenbund-Präsidentin in den Verteiler diverser Schreiben aufgenommen. Neben Vladimir Putin, wohlgemerkt, den die Staatenbund-Spaßfigur schon mal um militärischen Beistand gebeten hatte […]. Man könnte anmerken: Für eine ehemalige FPÖ-Sympathisantin ist das gar nicht verwunderlich. Nicht nur am verlängerten Rücken des russischen Präsidenten ergötzt man sich in diesem Milieu gerne, auch Donald Trump versetzt die Szene in Verzückung. Wo es streng nach „starker Mann“ riecht, da halten Souveräne und Konsorten die Nase schon mal länger hin.

Konkret geht es um einen „Haftbefehl“, der an das österreichische Verteidigungsministeriums gerichtet ist. Kurzfassung: Das österreichische Militär wird von einem zunehmend ungeduldig werdenden Staatenbund aufgefordert endlich zu handeln:

„Die Weltbrandstifter sind sofort zu verhaften.“ […]

haftbefehl_00001

Rund 100 solcher Haftbefehle hat man dem Generalstab bereits zukommen lassen. Und die rühren nicht nur keinen Finger, nicht einmal einen Termin hätte man bekommen. Na sowas!

Das wird sich sicher ändern, sobald Putin und Trump den Brief aus Bierbaum 98, Bad Blumau auf dem Schreibtisch haben.

Advertisements