banknote_
Achtung, Achtung, das ist nur ein Muster“ Nicht ausdrucken und damit Shoppe gehen!

Jetzt ist die Katze aus dem Sack und der Geldschein aus der Druckerpresse. Die Frau Präsidentin des Staatenbundes Österreich, Frau Monika Unger, präsentiert die neue Währung: Der „Österreicher“. Mit ganz vielen Herzerln.

Über die „Staatsgründer“ des Staatenbundes hatten wir berichtet […]. Von der Revolution, die rund um den 28. Oktober angekündigt wurde, haben wir nicht viel mitbekommen. Politiker und Richter sind auch noch nicht verhaftet worden, wie angekündigt. Aber immerhin, jetzt ist die langersehnte Währung zur Freiheit da und „die Rothschilds und Co.“ werden rotieren, weil Ihnen der „Staatenbund“ und seine furchtlosen Währungsexperten das Monopol zur „Geldschöpfung aus dem Nichts“ mutig, frisch und frei entzogen haben.

Fürs Protokoll: Der „Österreicher“ soll zum Wechselkurs von 1:1 mit den Euro erhältlich sein. Hey, das nennen wir Hartwährungspolitik.

 

 

Advertisements