Suche

Die Gurufalle

Der Schrecken der Schamanen. Der Schatten über den Lichtstädten. Die Knackwatschn fürs Karma. Und ganz neu: die weltweit erste Adresse für De-Granderisierung und Wasserberuhigung.

Souveräne Germanische Scharlatanerie

chemoholocaust
Aus der Serie: geschmackvolle Vergleich der Pseudomedizin-Freaks. (Quelle: Psiram)

Die bunte Freeman- Staatenbund und Souveränen-Szene ist um ein Mitglied und eine Facette reicher. Helmut Pilhar war mal Helmut Pilhar. Er ist nun „helmut aus der Familie pilhar Souveräner Men[sch] – geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut – ENTITÄT/Diesseits Naturrecht – Völkerrecht“.

Ein Kasper mehr im Topf, so what? Das könnte man dazu sagen. Allerdings ist Helmut Pilhar nicht irgendwer. Er rührt -wohlgemerkt ohne Mediziner zu sein – in Österreich die Werbetrommel für die  „Germanische Heilkunde“, auch bekannt als „Germanische Neue Medizin“ (GNM). Weiterlesen „Souveräne Germanische Scharlatanerie“

„Präsident“ mit Sprechdurchfall

Joe W. (nicht zu verwechseln mit dem dem Walchenzwerg Freeman Austria, dem besten aller Freemänner) ist vielleicht noch nicht allen bekannt. Dabei ist er doch Präsident (und Gründer) des Staatenbundes Oberösterreich. Ein Abdruck seines staattragenden Fingers findet sich sogar auf einem „Haftbefehl“ des Staatenbundes. Hier ein Screenshot des „amtlichen Befehls“, wir hatten berichtet […].

b_welser_fingerrabdruck

Weiterlesen „„Präsident“ mit Sprechdurchfall“

Lesetipp: …zur flachen Welt der Staatenbündler

Linz ist nicht Villach. Aber die Narren treffen sich dennoch regelmäßig. Die OÖN haben das zum Anlass genommen, sich ein wenig umzuhören bei den Pappkameradinnnen und Pappkameraden des Staatenbundes.
Zum Beitrag: […]

No more words…

b_mogg_0302_0947

Oder zumindest nur ein paar Worte: Gerhard M. (Name der Redaktion bekannt) ist begeisterter „Staatenbündler“ und (zumindest gibt er das auf seinem Facebook-Profil an) Bediensteter der ÖBB.

Wir bleiben dran!

 

 

Neu im Verteiler: Donald Trump

post_01Der drollige Staatenbund der Präsidentin mit vollem Umfang und auf Lebenszeit, Monika Unger, hat einen neuen Freund: Donald Trump. Der soeben angelobte und etwas verhaltensauffällige  US-Präsident wurde von unserer Staatenbund-Präsidentin in den Verteiler diverser Schreiben aufgenommen. Neben Vladimir Putin, wohlgemerkt, den die Staatenbund-Spaßfigur schon mal um militärischen Beistand gebeten hatte […]. Man könnte anmerken: Für eine ehemalige FPÖ-Sympathisantin ist das gar nicht verwunderlich. Nicht nur am verlängerten Rücken des russischen Präsidenten ergötzt man sich in diesem Milieu gerne, auch Donald Trump versetzt die Szene in Verzückung. Wo es streng nach „starker Mann“ riecht, da halten Souveräne und Konsorten die Nase schon mal länger hin.

Konkret geht es um einen „Haftbefehl“, der an das österreichische Verteidigungsministeriums gerichtet ist. Kurzfassung: Das österreichische Militär wird von einem zunehmend ungeduldig werdenden Staatenbund aufgefordert endlich zu handeln:

„Die Weltbrandstifter sind sofort zu verhaften.“ […]

haftbefehl_00001

Rund 100 solcher Haftbefehle hat man dem Generalstab bereits zukommen lassen. Und die rühren nicht nur keinen Finger, nicht einmal einen Termin hätte man bekommen. Na sowas!

Das wird sich sicher ändern, sobald Putin und Trump den Brief aus Bierbaum 98, Bad Blumau auf dem Schreibtisch haben.

 

 

Alex und seine Rattenliste

Herr Alex R. aus dem oberösterreichischen Traunviertel, ein netter Junge und unter dem nome de guerre „Ares Ra“ hat eine Liste von FB-Ratten erstellt, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.
ratten

Rechte Rülpser vom Staatspummelchen

 

rundschau
Die „Österreich-Rundschau“ enthüllt: Die Juden sind am Weltkrieg schuld und an allem Unheil darüber hinaus. (c) Gurufalle, Screenshot von http://www.oesterreich-rundschau.at

 
Sie hat einen netten Staat „aus dem Volk heraus“ gegründet, Putin um militärische Hilfe gebeten […] , eine neue Währung mit Herzerln auf dem Geldschein  kreiert […] und sie isst offenbar hie und da ein paar Leberkässemmerl zu viel: Monika aus dem Hause Unger, Präsidentin des Völkerrechtssubjekts „Staatenbund Österreich“ auf Lebenszeit, unser Staatspummelchen […].

Aber wir wissen – wenn man sich einige Zeit mit den Souveränen befasst – aus der Ecke kommt nicht nur Schwachsinn. Aus dieser Ecke kommt, wie das wie das Amen im Gebet, auch rechter Dreck. Das Zentralorgan der Staatsbündler rund um das Staatspummelchen – die „Österreich Rundschau“ – lässt uns nicht im Stich und liefert zu Jahresbeginn gleich mit zwei Beiträgen den Beweis.

Den Beitrag „Die Alleinschuld – Deutschland und die Weltkriege – alles Lüge?“ […] schmückt zwar ein Fragezeichen, er lässt aber keinen Zweifel daran, dass  irgendwie die Juden den Deutschen den Krieg erklärt haben. Der Artikel ist recht fundiert, mit Verweisen auf das Nazi-Wiki „Metapedia“ […].

Und weil wir schon beim Thema sind, denken sich da die „Redakteure“ rund um das Staatspummelchen, das schieben wir noch eine Rothschild-Geschichte nach: „Adieu-Rothschild – euer geheimes MONOPOLY-Spiel ist vorbei“ […]. Knallhart enthüllt die Story, wie sich Rothschild und Co. die Welt aufgeteilt haben. Noch Fragen?

Die „Österreich Rundschau“ ist übrigens das „Journal für Wahrheit, Freiheit und Offenheit“. Da können wir nicht mithalten. Wir sagen eher schlicht: Haltet die Klappe, Kellerkinder!

Joe, was geht ab?

freemanordiWas ist los in der kleinen Walchenwelt, in der die Freeman-Welt ihre Probe hält? Man setzt sich hin mit dem Kalender, um die wichtigsten Termine des Freeman weltweit für 2017 einzutragen – und siehe da: keine Veranstaltungen, keine Events, keine Freeman-Ordinationen.

Wir hoffen das Beste: Freeman weilt als Souverän-Au-pair bei kanadischen Sheriffs, er gönnt sich ein Sabbatical und wandert fröhlich durch Lanzarote und bezahlt die Jause mit den Schecks der WeRe-Bank. Oder er hat einen guten Posten beim neuen Star der Souveränen: bei Monika Ungar im dollen Staatenbund.

Sollte uns etwas anderes zu Ohren kommen, wir lassen es Euch wissen.

Hoferwähler und ihre Handgranatenphantasien

Wir müssen hier ein wenig ausholen. Das Team der Gurufalle besuchte vor Wochen einen Stammtisch des illustren „Staatenbundes“ von Frau Unger […]. Es sprach der oberösterreichische Gesandte der Durchgeknallten, Herr Joe W. (nicht zu verwechseln mit Joe Kreissl). Das üblichen, bizarren Gesudere, nebenbei verkauften Herr W. und seine Adjudantin „Lebenderklärungen“ um wohlfeile 20 Euro und „Kfz-Kennzeichen“ um 100 Euro. Wir würden sagen: Deppensteuer für Nachwuchssouveräne. Zum Lachen, zum Teil aber nur, wie ein genauerere Blick auf das Umfeld des Herrn W. zeigt.

Wie die Szene tickt, zeigt ein Blick in den Facebook-Thread des Herrn W, [..]. Es lohnt sich, zu einem Beitrag am 3. Dezember zu scrollen. Herr W. verlinkt auf das Video eines eher harmlosen Polizeieinsatzes. Das ist in der Regel der Moment, wo die Pferde mit dem souveränen Fußvolk durchgehen. Herr Markus T. aus Linz empfiehlt, die Handgranate einzusetzen gegen die Polizei (siehe Bild). Joe W. gefällt das, nebenbei.

thuma-retusche
Quelle. Facebook-Thread des Joe W. (3. 12.16).

Herr Markus T. scheint ein eher schlichtes Gemüt zu sein, darum verpixeln und anonymisieren wir hier zu seinem Schutz großzügig.  Zu erwähnen sein freilich die politische Referenz des Linzer Handgranatenfreunds, aus der macht er kein Geheimnis.

thuma-hofer-retusche
Markus T.: Präferenz für Hofer und Handgranaten.

 

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑